Delegiertenversammlungen

Lassen Sie sich die vergangenen GVZ-Delegiertenversammlungen mit unseren Bildergalerien in Erinnerung rufen.

Impressionen der 179. GVZ-Delegiertenversammlung

Impressionen der 179. GVZ-Delegiertenversammlung

Nach der Corona-bedingten Absage im Frühling konnte die DV am 7. September 2020 dank Schutzkonzept ordnungsgemäss durchgeführt werden. 56 Delegierte und Gäste folgten der Einladung ins Zürich Mariott Hotel und durften neben den statutarischen Geschäften zahlreiche Grussbotschaften und ein informatives Referat verfolgen, bevor der Anlass mit dem beliebten Austausch unter den Anwesenden bei einem Apéro riche ausklang.

Pünktlich um 18 Uhr begrüsste Nicole Barandun, Präsidentin des GVZ, die zahlreichen Anwesenden und dankte ihnen für die besondere Verbundenheit mit dem Gewerbeverband der Stadt Zürich, welche sie gerade durch ihre Teilnahme trotz belastenden Umständen manifestierten.

Grussbotschaften

Im Anschluss appellierte Regierungspräsidentin Dr. Silvia Steiner an die Anwesenden, mutig, offen und kreativ die Zukunft zu fokussieren und mit Flexibilität Nischen als neue Tätigkeitsfelder zu entdecken. Für sie als Bildungsdirektorin seien Unternehmerinnen und Unternehmer die wichtigsten Partner für die Ausbildung der Berufsfachleute. Stadtpräsidentin Corinne Mauch wies in ihrer Grussbotschaft auf die grosse Bedeutung eines starken Gewerbes für ein funktionierendes Gemeinwesen hin, weshalb die Stadt besonders in der aktuell schwierigen Zeit für pragmatische Lösungen Hand biete. Thomas Hess, Geschäftsleiter KMU- und Gewerbeverband Kanton Zürich, bekräftigte, dass der KGV die während der Pandemie ergriffenen Massnahmen zur Unterstützung seiner Mitglieder weiter aufrechterhalte.

Das produzierende Gewerbe in der Stadt Zürich im Wandel

In seinem Referat beleuchtete Günther Arber, stellvertretender Direktor Stadtentwicklung Zürich, die letzten rund hundert Jahre bezüglich Produktionsstandorten in den Quartieren und Wohn-/Mischzonen, ging auf Zonenpläne und deren Auswirkungen ein und verdeutlichte, dass zu einer vielfältigen Stadt auch das produzierende Gewerbe gehört. Der Erhalt des Werkplatzes Zürich manifestiere sich darum auch in der Industrie- und Gewerbezone-Strategie der Stadt Zürich, die Definition eines Produktionsbetriebes wurde entsprechend angepasst. Das Projekt Werkstadt Zürich in Altstetten sei ein gutes Beispiel dafür, wie ein gewerblich-industrielles Stadtquartier geschaffen werde (siehe dazu auch das Interview des GVZ mit Gesamtprojektleiterin Barbara Zeleny). Seine Ausführungen schloss Arber mit dem Hinweis auf den urbanen Tag der Produktion am 26. September 2020.

Die statutarischen Geschäfte

Präsidentin Nicole Barandun führte zügig durch die traktandierten Geschäfte erläuterte zu Beginn einzelne Punkte aus dem schriftlichen Jahresbericht. Sie wies auch auf die kommenden Abstimmungen am 27. September 2020 hin: Der GVZ empfiehlt ein NEIN zur Initiative «Sichere Velorouten für Zürich» und ein JA zum Gestaltungsplan «Areal Hardturm – Stadion». Die Delegierten genehmigten Jahresbericht, Rechnung mit einem Überschuss von CHF 5‘782.56 und Budget und sprachen der Präsidentin und dem gesamten Vorstand ihr Vertrauen aus. Zwei Rücktritte waren zu verzeichnen: Nach einem Jahr Vorstandstätigkeit trat Hanspeter Egli zurück wegen seiner Wahl in den Zentralvorstand des Baumeisterverbands. Nicole Barandun dankte Christian Huser für dreizehn Jahre verdienstvolle Vorstandsarbeit und überreichte ihm als Anerkennung ein Präsent. Neu wählte die Versammlung Gerhard Meyer, Geschäftsführer Baumeisterverband Zürich/Schaffhausen, in den Vorstand. Gleichzeitig bestätigte sie die Präsidentin und die übrigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern. Alle Abstimmungen erfolgten einstimmig.

Apéro riche

Zum Abschluss genossen alle Anwesenden den von der Zürcher Kantonalbank offerierten Apéro riche und nutzten die Corona-bedingt aktuell eher seltene Gelegenheit des analogen, persönlichen Austausches. (lf)

Impressionen der 178. GVZ-Delegiertenversammlung

Am 21. Mai begrüsste GVZ-Präsidentin Nicole Barandun rund 60 Anwesende, davon 30 Delegierte, zur 178. Delegiertenversammlung des GVZ im «Four Points by Sheraton» im Sihlcity. Das Grusswort des Stadtrats überbrachte Michael Baumer, Vorsteher Departement der Industriellen Betriebe und jenes des KMU- und Gewerbeverband des Kantons Zürich der Präsident, Werner Scherrer. Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, ordentlicher Professor für Angewandte Wirtschaftsforschung am Departement für Management, Technologie und Ökonomie (D-MTEC) der ETH Zürich und gleichzeitig Direktor der KOF Kunjunkturforschungsstelle der ETH Zürich, referierte zum Thema «Schweizer Konjunktur im internationalen Kontext». Als Vertreter der ZKB wurde, als Ersatz für Stefan Sigrist, Patrick Egloff in den Vorstand gewählt. Einstimmig wurde auch Hanspeter Egli, Vizepräsident des Baumeisterverbands Zürich, für den zurückgetretenen Markus Hungerbühler, in den GVZ Vorstand gewählt. Nach Behandlung der ordentlichen Traktanden traf man sich zum Apéro riche in der Bar und nutzte die Gelegenheit zum angeregten Gedankenaustausch und Netzwerken.

Impressionen der 177. GVZ-Delegiertenversammlung

Am 29. Mai begrüsste GVZ-Präsidentin Nicole Barandun 48 Anwesende, davon 28 Delegierte, zur 177. Delegierten- versammlung des GVZ im «Four Points by Sheraton» im Sihlcity. Das Grusswort des Kantonalen Gewerbeverban- des KGV richtete der Präsident Werner Scherrer an die Versammlung, bevor Dr. Eric Scheidegger, Leiter Direktion für Wirtschaftspolitik SECO und Stv. Direktor SECO, zum Thema «Die Digitalisierung der Wirtschafts- und Arbeits- welt als Chance» referierte. Neu in den Vorstand des GVZ gewählt wurden Susanne Brunner, Präsidentin Gewerbe- verein Seefeld und Gemeinderätin SVP, sowie Elisabeth Schoch, Unternehmerin und Gemeinderätin FDP. Nach der Behandlung der traktandierten Geschäfte traf man sich zum Apéro riche in der Bar und nutzte die Gelegenheit zum angeregten Gedankenaustausch und Netzwerken

Impressionen der 176. GVZ-Delegiertenversammlung

Impressionen der 175. GVZ-Delegiertenversammlung

Impressionen der 174. GVZ-Delegiertenversammlung